Heizkosten sparen

Heizkosten bis zu 40% sparen

Wie jedes Jahr ist die Spannung groß, wenn es um die Heizkostenabrechnung geht. Viele erleiden einen Schock, wenn sie die Summe sehen oder gar eine Nachzahlung leisten müssen. Diese Frage beantworten wir Ihnen in diesem Blog. Die gängigste Methode, um Kosten zu sparen, ist eine korrekte Dämmung Ihres Hauses oder der Wohnung. Oft lässt sich bereits ein gutes Ergebnis mit einem Fenstertausch erzielen, die komplett abgedichtet sind. Auch ist es sinnvoll, die Heizkörpernischen und die Heizungsrohre abzudichten. An der Heizanlage lässt sich auch einiges machen, um die Kosten noch weiter zu reduzieren.

Doch wie kann ich meine Heizkosten bis zu 40% sparen?

Vielleicht spielen Sie mit dem Gedanken, eine modernere Heizanlage zu installieren. Als erstes sollte man sich den Energieverbrauch der Umwälzpumpe ansehen. Dazu schauen Sie auf die Pumpe, wo in der Regel die Energieeffizienzklasse angegeben ist. Die neuesten Modelle haben eine A bis A+++ Klassifizierung. Damit lässt sich schon einiges an Energie einsparen. Ein Austausch lohnt sich allemal.

Dann gibt es den hydraulischen Abgleich – Dieser kann bei einem Fachmann angefordert werden. Dabei prüft der Experte die Heizleistung und -verteilung der Wärmeenergie und gleicht diese an. Somit werden alle Räume gleichmäßig beheizt. Moderne Heizsysteme bieten ein sogenanntes, smartes Heizen an.Dabei sind an den Heizungen Messfühler, die zum Beispiel erkennen, wann ein Fenster geöffnet ist – und regeln die Heizleistung herunter. Auch per Smartphone lassen sich diese Heizsysteme bequem steuern. Weitere Einstellungen, wie zeitgesteuertes Heizen holen die maximale Effizienz aus der Heizung. Zusammen mit den oben genannten Tipps können Sie bis zu 40% Ihrer Heizkosten sparen.

P.S. Mit regelmäßigen Wartungen Ihres Heizungssystems können Sie auch viel Geld sparen. Hier ein Link dazu, wo Sie professionelle Installateure für Wartungen finden können!

Quelle: HH

Call Now Button01761 668 8956